Sven Giegold
Mitglied der Grünen/EFA-Fraktion im Europaparlament

Sprecher Europagruppe Grüne
„Kommt, wir bauen das neue Europa!“

NGO beantwortet Fragen nach Lord Hills Interessenkonflikt

Der Ausschuss für Finanzen und Wirtschaft des Europaparlaments hatte Lord Hill nach einer Liste derjenigen Finanzunternehmen gefragt, für die er als Finanz-Lobbyist tätig war. Darauf antwortete er auch auf schriftliche Nachfrage des Ausschusses nicht. Ebenso verweigerte er Details auf meine mündliche Nachfrage im zweiten Hearing. Allerdings verwies er jeweils auf die Transparenz seiner PR-Firma Quiller seit 2010.

Die Nichtregierungsorganisation Corporate Europe Observatory hat nun Lord Hills Arbeit gemacht und die Informationen im britischen Lobby-Transparenzregister aufbereitet. Licht kommt damit allerdings nur in einen kurzen Ausschnitt von Lord Hills Zeit bei Quiller Consultants. Die Kunden sind nur für März bis Mai 2010 bekannt. 5 von insgesamt 9 sind Banken oder Investmentfirmen, die wahrscheinlich an schwächerer Finanzmarktregulierung interessiert waren.

Die kurze Periode zeigt, dass Lord Hill sehr stark für die Interessen des Finanzsektors gearbeitet hat. Es wäre für die Öffentlichkeit allerdings sehr interessant zu wissen, für welche Kunden er in den anderen Jahren als Lobbyist gearbeitet hat.

Aus dem Artikel http://corporateeurope.org/revolving-doors/2014/10/hill-refuses-give-meps-details-his-past-lobbyist hier die wichtigsten zwei Absätze:

By Hill’s own admission, Quiller only joined the (voluntary) UK lobby register in March 2010. This was more than two years after the register had been set up in December 2007. As a result, there is only one entry which covers the time that Hill was working as a director for Quiller: the entry for March-May 2010. This shows that 55 per cent of Quiller’s then declared clients (five out of nine) were either banks or finance firms: HSBC, Bank of America, Citadel, Marwyn and Brewin Dolphin.

Brewin Dolphin is one of the largest British investment management and financial planning firms. Citadel is a big US-based hedge fund which also carries out high frequency trading; in 2009, Citadel Investment Group actively lobbied the UK parliament on the Alternative Fund Managers Directive. Meanwhile, Marwyn is a UK based asset management and investment management company which manages 15 funds.

Wie weit Lord Hill selbst für diese Kunden direkt gearbeitet hat, bleibt ebenfalls unklar.

Rubrik: Mein Europa

Bitte teilen!