Sven Giegold
Mitglied der Grünen/EFA-Fraktion im Europaparlament

Sprecher Europagruppe Grüne
„Kommt, wir bauen das neue Europa!“

Handelsblatt

Pressespiegel: Brief an Barnier zur Bankenabgabe

Vor einigen Tagen habe ich gemeinsam mit anderen Kollegen fraktionsübergreifend einen offenen Brief an Kommissar Barnier geschrieben bezüglich des Europäischen Bankenabwicklungsfonds. Dazu hier ein kleiner Pessespiegel:   Süddeutsche Zeitung, 10.09.2014 Abgeordnete kritisieren EU-Abwicklungsfonds München –…
Weiterlesen

Handelsblatt online: ECR nimmt Euroskeptiker auf – Britischer Ritterschlag für die AfD

Handelsblatt, 12.06.2014 ECR NIMMT EUROSKEPTIKER AUF – Britischer Ritterschlag für die AfD Die Fraktion der Europäischen Konservativen und Reformisten (ECR) hat die AfD aufgenommen. Die Zusammenarbeit der Partei des britischen Premiers wird die Gespräche zwischen Merkel und Cameron weiter erschweren. Brüssel/BerlinDie…
Weiterlesen

Handelsblatt: Wann zahlt der Steuerzahler?

Handelsblatt, 23.04.2014 Wann zahlt der Steuerzahler? Die EU-Kommission und die EZB streiten um die Finanzierung von Hilfen für kapitalschwache Banken. Bei Pleiten haften Gläubiger und Eigner der Institute.
Weiterlesen

Gastbeitrag im Handelsblatt: Die CDU ist Sprachrohr der Schattenbank-Lobby

Handelsblatt, 17.02.2014, 12:04 Uhr „Die CDU ist Sprachrohr der Schattenbank-Lobby“ von Sven Giegold In Sachen Bankenregulierung gibt sich Wolfgang Schäuble in der Öffentlichkeit streng. Doch im Europaparlament hintertreiben seine eigenen Parteifreunde und FDP-Abgeordnete seine Initiativen gegen Schattenbanken. Schattenbanken waren einer der…
Weiterlesen

Handelsblatt: Lasst den Worten Taten folgen

Mein Gastbeitrag im Handelsblatt vom 20.01.2014 Lasst den Worten Taten folgen Die Bilanz der Deutschen Bank besteht zu großen Teilen aus Handelsaktivitäten. Die Eigenkapitalquote ist weiterhin jenseits von…
Weiterlesen

Handelsblatt: Genossen in der Steueroase

Handelsblatt, 3.1.2014 Genossen in der Steueroase GASTBEITRAG von Sven Giegold Trotz der jüngsten Regulierung von Fondsgebühren durch die BaFin bedienen sich Genossenschaftsbanken und die Deutsche Bank dank Luxemburger Schlupflöcher weiter bei ihren Kunden….
Weiterlesen