Sven Giegold
Spitzenkandidat von Bündnis 90 / Die Grünen für die Europawahl

Sprecher der Europagruppe Grüne
„Kommt, wir bauen das neue Europa!“

Über 720 Mahnwachen in Deutschland und eine in Brüssel

Vergangenen Montag nahmen über 110 000 Menschen an 450 Mahnwachen in ganz Deutschland teil. Gemeinsam brachten sie so ihre tiefe Betroffenheit über die aktuellen Ereignisse in Japan zum Ausdruck und setzten gemeinsam ein Zeichen gegen Atomkraft. Kurz darauf kündigte Angela Merkel ein Moratorium und die sofortige Stillegung von sieben Meilern an. Und auch auf europäischer Ebene ist diesbezüglich einiges in Bewegung gekommen.

Unter dem Motto “Fukushima ist überall” protestierten deshalb auch heute Abend um 18 Uhr über 140 000 Menschen auf 720 Veranstaltungen in ganz Deutschland gegen die Nutzung der Atomkraft. In Brüssel riefen Abgeordnete aus fünf Fraktionen des Europäischen Parlaments ebenfalls zu einer Mahnwache auf. Gemeinsam mit EU-Abgeordneten von Grünen, Liberalen und der Linken brachten in etwa 20 Menschen vor dem Parlament ihren stillen Protest zum Ausdruck.


Damit der überraschende Meinungsumschwung der Regierungskoalition in Deutschland keine leere Wahlkampfrhetorik bleibt, rufen wir auch zur Teilnahme an den bundesweiten Großdemonstrationen am Samstag, den 26. März in Berlin, Hamburg, Köln und München auf (weitere Informationen unter: www.ausgestrahlt.de). Denn erst wenn das letzte AKW vom Netz ist, bleiben uns nukleare Katastrophen wie in Fukushima in Zukunft mit Sicherheit erspart.