Sven Giegold
Mitglied der Grünen/EFA-Fraktion im Europaparlament

Sprecher Europagruppe Grüne

Expertenanhörung am 23. Februar: ECON-Ausschuss diskutiert Lehren aus GameStop

Liebe Freundinnen und Freunde,

liebe Interessierte,

die wilde Achterbahnfahrt der GameStop-Aktie und anderer Wertpapiere hielt in den vergangenen Wochen nicht nur die Finanzmärkte in Atem. Dass selbst Kleinanleger die ganz Großen der Finanzszene mit ihren eigenen Tricks ärgern können, wenn sie sich zusammenschließen, fand ich zugegebenermaßen cool. Doch gleichzeitig rückten die Ereignisse natürliche etliche Schwachstellen des Finanzsystems in den Fokus. Für mich als europäischen Gesetzgeber stellt sich die Frage, welche Lehren Europa aus dem Fall GameStop ziehen sollte. Sollten wir exzessive Leerverkäufe strenger reglementieren? Wann überschreiten Finanz-Flashmobs die Grenze zur Marktmanipulation? Und wäre es nicht höchste Zeit für eine ernsthafte Finanztransaktionssteuer?

Um diese und weitere Fragen zu erörtern, wird der Ausschuss für Wirtschaft und Währung des Europaparlaments auf meine Initiative hin am 23. Februar 2021 eine Expertenanhörung zum Fall GameStop abhalten. Dabei werden insbesondere Steven Maijoor, Vorsitzender der Europäischen Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde ESMA und Ugo Bassi, Leiter der Abteilung Finanzmärkte der Europäischen Kommission, die Ereignisse aus europäischer Sicht bewerten. Die Anhörung kann online verfolgt werden.

Termin: Dienstag, 23. Februar 2021, 14:45 – 16:15

Livestream: https://www.europarl.europa.eu/committees/en/econ/meetings/webstreaming

Ich hatte bereits vergangene Woche hier eine erste Bilanz zum Fall GameStop gezogen.

Mit grünen europäischen Grüßen

Sven Giegold

————–

Link zum Livestream der Expertenanhörung im ECON-Ausschuss am 23. Februar 2021 von 14:45 bis 16:15: https://www.europarl.europa.eu/committees/en/econ/meetings/webstreaming

Meine Analyse zum Fall GameStop: https://sven-giegold.de/gamestop-wahnsinn/

————–

P.S.: HEUTE, Mi, 20 Uhr – Webinar “Tödliche Patente – Wie die Produktion von Covid-19-Impfstoffen weltweit gesteigert werden kann” mit hochkarätigen Gästen und in Kooperation mit der Heinrich Böll Stiftung. Gleich hier anmelden!