Sven Giegold
Mitglied der Grünen/EFA-Fraktion im Europaparlament

Sprecher Europagruppe Grüne

Roberto Gualtieri wird Italiens Wirtschafts- und Finanzminister: Chance auf eine Zeitenwende in Italiens Finanzpolitik

Soeben wurde bekannt, dass der bisherige Vorsitzende des Wirtschafts- und Währungs-Ausschusses, Roberto Gualtieri (PD), Wirtschafts- und Finanzminister der neuen italienischen Regierung werden soll. Gualtieri ist nicht nur überzeugter Europäer, sondern auch ein engagierter Streiter für eine Vertiefung der Eurozone und der Europäischen Demokratie. Gemeinsam habe ich mit Gualtieri für eine starke europäische Finanzaufsicht und den europäischen Kampf gegen Geldwäsche gestritten.

Dazu erklärt Sven Giegold, Sprecher von Bündnis 90/Die Grünen im Europäischen Parlament:

“Ich gratuliere meinem langjährigen Kollegen im Wirtschaftsausschuss des Europaparlaments zu seiner Ernennung als Wirtschaftsminister. Gualiteri kann eine Zeitenwende in Italiens Finanzpolitik einleiten. Die Eurozone bekommt jetzt in Italien wieder einen verlässlicheren Partner. Mit Gualtieri können Deutschland und Italien ein neues Kapitel in der Europolitik aufschlagen. Es kann nun einen Neuanfang zwischen Italien und dem Rest der Eurozone geben. Jetzt bietet sich die Gelegenheit für einen neuen Aufbruch in Europa. Die Große Koalition darf diese Chance nicht vertändeln. Ich freue mich auch in Zukunft auf gute Zusammenarbeit.”