DIE GRÜNEN | EFA im Europäischen Parlament Sven Giegold Am 25. Mai:Grün für ein besseres Europa

Pestizide im Haar? – Macht mit beim NRW-Haartest!


Liebe Freundinnen und Freunde,

 

Pestizide wie Glyphosat, Neonikotinoide und Co. finden sich auf den Feldern, Gärten, im Grundwasser und im Essen. Sie tragen damit auch zu dem enormen Artenverlust von Insekten und Vögeln bei. Doch in der anstehenden EU-Agrarreform für die Jahre 2021-2027 scheint es gerade alles wieder auf ein Weiter-So hinauszulaufen. Chancen für Vorschläge, den Pestizid-Einsatz endlich europaweit wirksam zu reduzieren, sind gering. Ein Argument der industriellen Landwirtschaft und der Pestizid-Hersteller ist dabei oft, dass die geringen Mengen im Menschen ungefährlich sind. Aber ist das wirklich so?

 

Wir wissen aus immer mehr Studien, dass selbst schon geringe Menge Pestizide über lange Zeit negative Folgen auf die Gesundheit von Tieren haben. Aber im Menschen ist die Menge der Pestizide fast vollständig unerforscht. Deswegen lässt sich nur schwer einschätzen, ob die bei Tieren beobachteten Schäden auch bei Menschen möglich sind.

 

Um diese offene Frage nach der Menge der Pesitzide in unseren Körper zu beantworten, hat unsere Grüne Fraktion im Europaparlament einen europaweiten Haartest gestartet. Dabei werden Haare von Freiwilligen in sechs EU-Ländern auf 30 verschiedene Pestizide getestet, die in der EU zugelassen sind und eingesetzt werden. Mit einem solchen Test kann die Langzeit-Belastung am besten abgeschätzt werden und europaweit verglichen werden.

 

Und Ihr könnt dabei sein! Denn: In NRW organisiere ich einen eigenen Test mit Freiwilligen aus allen Regionen, vom Land und aus der Stadt, von jung (auch Kinder ab Geburt!) bis alt und vom Landwirt bis zur Bankerin.

 

Ende September veröffentlichen wir die Ergebnisse.

 

Interesse? So geht es weiter:

 

  1. Schreibe bitte eine E-Mail mit Name, Postanschrift und Alter an meinen Mitarbeiter Max, der die Aktion in NRW koordiniert: ed.ap1532205167orue-1532205167eneur1532205167g@sei1532205167rf.na1532205167ilimi1532205167xam1532205167

 

  1. Am Donnerstag (12. Juli) wählen wir aus allen Zusendungen 25 Freiwillige gemäß den Vorgaben des Labors (Altersverteilung, Wohnort etc.) aus.

 

  1. Du bekommst dann das Test-Paket samt Anleitung und Formularen zu geschickt: Ein paar Haare genügen. Bitte mache ein Foto von Dir beim Test, dass wir dann für die Kommunikation verwenden dürfen!

 

  1. Du schickst die Probe mit dem vorfrankierten Rückumschlag bis zum 24. Juli zurück an das Labor .

 

  1. Im September bekommst Du dann per Post Deine persönlichen Ergebnisse und wir veröffentlichen sie anonymisiert in NRW und Europa!

 

Bei Fragen wendet Euch bitte jederzeit an meinen Mitarbeiter Maximilian Fries: ed.ap1532205167orue-1532205167eneur1532205167g@sei1532205167rf.na1532205167ilimi1532205167xam1532205167

 

Ich würde mich sehr über Deine Teilnahme freuen!

Mit Grünen Europäischen Grüßen,

Sven Giegold