Sven Giegold
Mitglied der Grünen/EFA-Fraktion im Europaparlament

Sprecher Europagruppe Grüne

Wer stimmte wie im Europaparlament? – Parlament setzt deutliches Zeichen für sozialen Wohnungsbau

Name des Dossiers (Berichterstatter):

Bericht über den sozialen Wohnungsbau in der Europäischen Union (2012/2293(INI)) (Karima Delli)

Tag der Abstimmung:

11.06.2013

Entscheidende Änderung:

Abstimmung über gesamten Text (Schlussabstimmung). Bericht wurde angenommen.

Hintergrund und Kommentar:

In Folge von Krise und europäischer Sparpolitik haben sich die sozialen Ungleichheiten verschärft: 120 Millionen Menschen in Europa sind arm oder akut von Armut bedroht und haben den Bedarf an bezahlbaren Wohnungen drastisch erhöht. Weil sich zeigt, dass der private Wohnungsmarkt vielfach kein ausreichendes und sozial verträgliches Angebot an Wohnraum bietet, wird ein Eingreifen der staatlichen Akteure gefordert.

Nach einer heftigen Debatte und massiven Versuchen der Abschwächung zum Trotz wurde der Bericht meiner Grünen Kollegin Karima Delli aus Frankreich in weiten Teilen angenommen. Damit stellt das Europaparlament klar, dass es den sozialen Wohnungsbau als ein wichtiges notwendiges Mittel sieht, um den sozialen Folgen der Krise zu begegnen. Den spanischen Opfern von Zwangsräumungen wird der Rücken gestärkt.

Der Bericht setzt ein deutliches Zeichen für mehr Klimaschutz und Ressourceneffizienz: So soll auch der Bau sozialer Wohnungen einen Beitrag dazu leisten, die EU 2020 Klimaziele zu erreichen. Die Staaten sollen sich dazu bekennen, grüne Zielsetzungen in Form von Energieeinsparmaßnahmen im staatlichen Wohnungsbau zu verfolgen.

 

Herzlichen Glückwunsch, Karima! Hier sind die angenommenen Forderungen sowie deren Abstimmungsergebnis detailliert aufgeführt. Die Zahlen in den Klammern geben dabei an, wie die Abstimmung ausfiel (Ja-Nein-Enthaltung):

  • the increasing incapability of the EU of meeting the need for affordable homes (463-26-40)

  • concerns about the direct and indirect effects of some austerity measures (261-234-52)

  • spending on social and affordable housing is: keeping with fundamental rights, urgent social need, strategic social investment, local jobs, reduces property bubbles, and household over-indebtness, counter climate change, combat energy poverty, alleviate health problems (504-63-16)

  • European social housing action framework (493-91)

  • need to monitor social investment (307-274-22)

  • need for social investment targets, monitoring with scoreboard taking account of housing costs etc (486-102)

  • Dec 2012 European Commission conclusions which stress that ‘the possibilities offered by the EU’s existing fiscal framework to balance productive public investment needs with fiscal discipline objectives can be exploited in the preventive arm of the Stability and Growth Pact’ (485-110-17)

  • renegotiation and rescheduling of debt, alternative solutions to evictions (318-269-42)

  • European Commission not to issue country-specific recommendations regarding the size of the social housing sector (324-310)

  • European Commission definition of social housing is restrictive (499-140-13)

  • when reallocating “unused” money from structural funds to energy efficiency, social housing sector should benefit from this (552-99-18)

  • Eurofound to carry out a study on the cost of failing to do anything about inadequate housing (562-93-25)

  • Member States to carry out social impact analysis (551-111)

  • Member States to ensure that all citizens can afford housing (492-166-23)

  • Member States to include middle class families in social housing programmes (386-285)

  • vulnerable situation of single mothers and others groups (538-95-48)

  • Member States to use info campaign to make sure households are better informed about responsible resource consumption and about grants they are entitled to receive (576-93)

  • urgent action from Member States and EU is required to guarantee access to decent and affordable housing (375-289-24)

  • mortgage indebtness associated with worsening mental health (583-88-15)

  • substandard housing units increase the risk of health problems; alternative solutions hinder proper analysis of homeless people 570-103-10)

  • high housing market prices reduce women’s ability to end cohabitation and make them more vulnerable to domestic violence (337-326-18)

Leider konnten wir uns in folgenden Punkten nicht durchsetzen:

  • socio economic indicators such as housing investment into the European semester (251-331-16)

  • European Commission to modify the criteria for State Aid for Economic Services of General Interest which restricts social housing assistance to the most vulnerable (281-330)

  • European Housing Observatory (325-326)

 

Abstimmungsergebnis in der Schlussabstimmung:

Gegen die Stimmen der konservativen und einiger liberaler Abgeordnete wurde der Bericht von einer progressiven Mehrheit von 51% angenommen. Knapp ein Viertel der Abgeordneten (22%) stimmte dagegen, das andere Viertel (27%) enthielt sich. Unter den deutschen Abgeordneten stieß dier Bericht auf Sozialdemokratischer, Grüner und Linker Seite geschlossen auf Zustimmung. Die CDU/CSU-Abgeordnete und Liberale stimmten mit einigen Enthaltungen gegen den Bericht. Einzig der CDU-Abgeordnete Elmar Brok stimmte für den Bericht.

Group

For

Against

Abstentions

ALDE/ADLE331925
ECR1471
EFD3234
EPP5443153
Greens/EFA5301
GUE-NGL2723
NI10142
S&D17230

Abstimmungsverhalten der deutschen Abgeordneten:

Name

Group

Vote

Loyal / Rebel to political group

Udo BULLMANNS&D Loyal
Ismail ERTUGS&D Loyal
Knut FLECKENSTEINS&D Loyal
Evelyne GEBHARDTS&D Loyal
Jens GEIERS&D Loyal
Norbert GLANTES&D Loyal
Matthias GROOTES&D Loyal
Jutta HAUGS&D Loyal
Petra KAMMEREVERTS&D Loyal
Constanze Angela KREHLS&D Loyal
Wolfgang KREISSL-DÖRFLERS&D Loyal
Bernd LANGES&D Loyal
Jo LEINENS&D Loyal
Norbert NEUSERS&D Loyal
Bernhard RAPKAYS&D Loyal
Ulrike RODUSTS&D Loyal
Dagmar ROTH-BEHRENDTS&D Loyal
Martin SCHULZS&D Didn’t vote
Peter SIMONS&D Loyal
Birgit SIPPELS&D Loyal
Jutta STEINRUCKS&D Loyal
Barbara WEILERS&D Loyal
Kerstin WESTPHALS&D Loyal
Burkhard BALZEPP Loyal
Elmar BROKEPP Rebel
Reimer BÖGEEPP Loyal
Daniel CASPARYEPP Rebel
Birgit COLLIN-LANGENEPP Loyal
Albert DESSEPP Rebel
Christian EHLEREPP Rebel
Markus FERBEREPP Rebel
Karl-Heinz FLORENZEPP Rebel
Michael GAHLEREPP Rebel
Ingeborg GRÄSSLEEPP Rebel
Monika HOHLMEIEREPP Rebel
Peter JAHREPP Loyal
Elisabeth JEGGLEEPP Rebel
Martin KASTLEREPP Rebel
Christa KLASSEPP Loyal
Dieter-Lebrecht KOCHEPP Loyal
Werner KUHNEPP Didn’t vote
Werner LANGENEPP Rebel
Klaus-Heiner LEHNEEPP Rebel
Peter LIESEEPP Rebel
Thomas MANNEPP Loyal
Hans-Peter MAYEREPP Rebel
Angelika NIEBLEREPP Rebel
Doris PACKEPP Rebel
Markus PIEPEREPP Rebel
Bernd POSSELTEPP Loyal
Hans-Gert PÖTTERINGEPP Loyal
Godelieve QUISTHOUDT-ROWOHLEPP Loyal
Herbert REULEPP Rebel
Horst SCHNELLHARDTEPP Rebel
Birgit SCHNIEBER-JASTRAMEPP Didn’t vote
Andreas SCHWABEPP Rebel
Renate SOMMEREPP Loyal
Thomas ULMEREPP Rebel
Sabine VERHEYENEPP Rebel
Axel VOSSEPP Rebel
Manfred WEBEREPP Rebel
Anja WEISGERBEREPP Rebel
Rainer WIELANDEPP Rebel
Hermann WINKLEREPP Rebel
Joachim ZELLEREPP Loyal
Alexander ALVAROALDE/ADLE Didn’t vote
Jorgo CHATZIMARKAKISALDE/ADLE Rebel
Jürgen CREUTZMANNALDE/ADLE Rebel
Nadja HIRSCHALDE/ADLE Rebel
Wolf KLINZALDE/ADLE Rebel
Silvana KOCH-MEHRINALDE/ADLE Rebel
Holger KRAHMERALDE/ADLE Rebel
Alexander Graf LAMBSDORFFALDE/ADLE Rebel
Gesine MEISSNERALDE/ADLE Rebel
Britta REIMERSALDE/ADLE Rebel
Alexandra THEINALDE/ADLE Rebel
Michael THEURERALDE/ADLE Rebel
Jan Philipp ALBRECHTGreens/EFA Loyal
Franziska Katharina BRANTNERGreens/EFA Loyal
Reinhard BÜTIKOFERGreens/EFA Loyal
Michael CRAMERGreens/EFA Loyal
Sven GIEGOLDGreens/EFA Loyal
Rebecca HARMSGreens/EFA Loyal
Gerald HÄFNERGreens/EFA Loyal
Martin HÄUSLINGGreens/EFA Loyal
Franziska KELLERGreens/EFA Loyal
Barbara LOCHBIHLERGreens/EFA Loyal
Heide RÜHLEGreens/EFA Loyal
Elisabeth SCHROEDTERGreens/EFA Loyal
Werner SCHULZGreens/EFA Loyal
Helga TRÜPELGreens/EFA Loyal
Lothar BISKYGUE-NGL Loyal
Cornelia ERNSTGUE-NGL Loyal
Thomas HÄNDELGUE-NGL Loyal
Jürgen KLUTEGUE-NGL Loyal
Sabine LÖSINGGUE-NGL Loyal
Helmut SCHOLZGUE-NGL Loyal
Sabine WILSGUE-NGL Loyal
Gabriele ZIMMERGUE-NGL Loyal

Die Ergebnisse zu aktuellen Abstimmungen des EU-Parlamentes sind auch auf der Homepage von VoteWatch abrufbar.