Sven Giegold
Mitglied der Grünen/EFA-Fraktion im Europaparlament

Sprecher Europagruppe Grüne
„Kommt, wir bauen das neue Europa!“

Die 7 Plagen der Annegret Kramp-Karrenbauer: Die Klima- und Agrarpolitik der CDU ist für Insekten und Unwettern mitverantwortlich

Annegret Kramp-Karrenbauer 2016 von Krd under the Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported license

Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Interessierte,

 

das Video des Youtuber “Rezo” (https://youtu.be/4Y1lZQsyuSQ) wurde bereits von über 5 Millionen Menschen angeschaut. Darin greift er die CDU/CSU, aber auch SPD, FDP und AfD für ihr Versagen in der Klima-, Sozial- und Friedenspolitik frontal an und rät den Zuschauer*innen von einer Stimme für diese Parteien ab.

 

Statt sich mit den gut belegten Argumenten inhaltlich auseinander zu setzen, reagiert die CDU dünnhäutig und greift den Autoren persönlich an. Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer hat dazu gesagt, dass sie sich frage, ob die CDU ”nicht eigentlich auch noch verantwortlich sind für die sieben Plagen, die es damals in Ägypten gab”.

 

Auf diese Aussage habe ich per Video reagiert. Das Video läuft breit im Internet. Bitte helft, mein Video zu verbreiten. Danke!

 

Twitter: https://twitter.com/sven_giegold/status/1131456866393968640?s=20

 

Facebook: https://www.facebook.com/sven.giegold/posts/2299598116969627

 

Bitte teilt das Video auf Facebook und Twitter!

 

Hier auch nochmal meine Antwort als Zitat:

 

“Auch eine CDU-Vorsitzende muss nicht vollständig bibelfest sein. Dass es zehn statt sieben Plagen sind – geschenkt. Aber bei den zehn Plagen geht es auch um Insekten und Unwetter. Die CDU hat sehr wohl etwas damit zu tun, dass es heute weniger Insekten und mehr Unwetter gibt. Die Agrarpolitik der CDU beschleunigt das Artensterben, ihre Klimapolitik heizt den Klimawandel an. Kramp-Karrenbauer sollte endlich Verantwortung für die Zukunft des Planeten übernehmen. Dazu ist entschiedenes Handeln beim Klimaschutz und eine Wende in der Agrarpolitik nötig.”

 

Bitte schickt diese Mail auch an Freund*innen und Interessierte.

 

Mit europäischen Grüßen

Sven Giegold

 

 


Hinweis: Dieser Blogbeitrag wurde innerhalb der letzten 6 Wochen vor der Europawahl 2019 veröffentlicht. In diesem Zeitraum wurde die Homepage und die zugrunde liegende IT-Infrastruktur aus Wahlkampfmitteln und nicht aus dem Parlamentsbudget finanziert.