Sven Giegold
Mitglied der Grünen/EFA-Fraktion im Europaparlament

Sprecher Europagruppe Grüne

“Für sauberen Rhein muss mehr getan werden” – Gespräch mit der Neuen Rhein Zeitung

Mit der Neuen Rhein Zeitung habe ich die Beschlüsse der Rheinministerkonferenz diskutiert. Die Vertreter*innen der Rhein-Anrainer haben sich unter anderem das Ziel gesetzt, die Mikro-Verunreinigungen des Rheins bis 2040 um mindestens 30% zu reduzieren. Das ist ein guter Anfang, aber wird nicht reichen, um die EU-Ziele zu erreichen.

Der Artikel findet sich hier zum Nachlesen: https://www.nrz.de/region/niederrhein/giegold-gruene-fuer-sauberen-rhein-muss-mehr-getan-werden-id228557305.html

Wer die NRZ nicht abboniert hat, kann hier mein Zitat in Gänze nachlesen:

“Ein ambitioniertes Programm zur Steigerung der Wasserqualität des Rheins ist dringend nötig. Die zurückkehrenden Lachse werden im Rhein von Chemikalien und Düngemittel empfangen. Die Zielsetzungen zur Reduzierung von Verunreinigungen reichen nicht aus. Wir brauchen eine stärkere Reduzierung von Chemikalien und Düngemittel im Rhein. Den Rhein-Anliegerländern droht ein Vertragsverletzungsverfahren, wenn sich die Wasserqualität und der Gewässerzustand nicht schneller bessern”