Sven Giegold
Mitglied der Grünen/EFA-Fraktion im Europaparlament

Sprecher Europagruppe Grüne

Geldgipfel 2014 – Von der Energiewende zur Geldwende, 1.-2. Mai, Uni Witten/Herdecke

1939764_10151947638817765_93569858_n

Geldgipfel 2014
Von der Energiewende zur Geldwende
Datum: 1. und 02. Mai 2014
Ort: Universität Witten/Herdecke

Dieser erste Geldgipfel der GLS Bank Stiftung ist eine Einladung an Menschen und Gruppen, die sich seit längerem oder seit der Finanzkrise 2008 mit dem Thema Geld beschäftigen. Mit hochrangigen Expert/innen aus Finanzwirtschaft, Politik, Forschung, Wirtschaft und Kulturwissenschaft bietet das Programm zahlreiche Vorträge und Workshops an, die sich dem Thema „Geld“ zuwenden: Wodurch beeinflusst und fesselt Geld unser Denken und Handeln? Wie kommt Geld in die Welt? Warum fließt es oft am schwersten dorthin, wo es am dringendsten gebraucht wird?

Wir wollen an den Grundlagen einer Geldordnung arbeiten, in der Geld als nachhaltiges, soziales und ökologisches Gestaltungsmittel wirkt und eine dienende Funktion für Wirtschaft und Gesellschaft wahrnimmt. Ein Blick auf die Energiewende und ihren bisherigen Verlauf führt uns vor Augen, wie lange grundlegende gesellschaftliche und wirtschaftliche Veränderungen brauchen, bis sie dem Denken und Handeln von Entscheidungsträger/innen und KonsumentInnen eine neue Richtung geben. Auch die jüngste Finanzkrise hat in der Bankenwelt, in der Wissenschaft und in der Politik nicht dazu geführt, unsere Geld- und Finanzordnung grundlegender zu hinterfragen.

Es ist an der Zeit, eine Geldwende auf den Weg zu bringen, die wissenschaftliche Expertisen, praktische Erfahrungen nachhaltig tätiger Banken und den bereits vorhandenen gesellschaftlichen und politischen Veränderungswillen bündelt. Geld ist ein machtvolles Medium. Ohne uns auch dem Thema Geld zuzuwenden, werden wir auf die zentralen Zukunftsfragen des Klimawandels, der Zerstörung natürlicher Lebensgrundlagen, des systemimmanenten Wachstumszwangs und einer wachsenden sozialen Ungleichheit nur unbefriedigende Antworten finden können. Wir brauchen eine neue Offenheit im Denken in der Volks- und Betriebswirtschaftslehre an Universitäten, Hochschulen und Schulen. Und wir brauchen Ausdauer für die politische und rechtliche Durchsetzung einer neuen Geldordnung.

Geldgipfel 2014 – Programm:  http://www.gls-treuhand.de/besucherinnen/stiftungen/gls-bank-stiftung/einladung-zum-geldgipfel/

Geldgipfel 2014 – Anmeldung: http://www.gls-treuhand.de/media/bilder_neu/file_pdf/Geldgipfel_2014_Anmeldung_final.pdf

Geldgipfel 2014 – Facebook:  https://www.facebook.com/events/665518353507445/

 

Ich würde mich freuen, wenn der „Geldgipfel 2014 – Von der Energiewende zur Geldwende“ auf Interesse stößt.