Sven Giegold
Mitglied der Grünen/EFA-Fraktion im Europaparlament

Sprecher Europagruppe Grüne

Jetzt kommt Bewegung in den Brexit!

Mit der gestrigen Entscheidung geben die EU-Staaten der britischen Regierung zwar mehr Zeit  – und das ist auch richtig so. Aber Großbritannien ist politisch blockiert. Die Situation bleibt vertrackt und wird immer mehr zu einer Zumutung für die Britinnen und Briten, aber auch für die Bürgerinnen und Bürger in der EU. Inzwischen haben über 3 Millionen Britinnen und Briten gefordert, den Antrag auf EU-Austritt zurück zu ziehen. An diesem Samstag wird in London eine Großdemonstration gegen den Brexit stattfinden.

Dazu sagt der Sprecher von Bündnis 90/Die Grünen im Europäischen Parlament, Sven Giegold:

“Endlich kommt Bewegung in die Brexit-Blockade. Die Britinnen und Briten fordern massenhaft, das Brexit-Elend zu beenden und den Austrittsantrag zurück zu ziehen. Jetzt entsteht eine Bewegung, den Antrag auf EU-Austritt zurückzuziehen.

Wir haben heute einen Brief an alle grünen Mitglieder geschrieben und sie gebeten, Kontakt zu ihren Freundinnen und Freunde in Großbritannien aufzunehmen.

Ich freue mich schon auf die Großdemonstration in London. Als Student ist mir Großbritannien ans Herz gewachsen. Wir sollten alles tun, damit Großbritannien in der Europäischen Union bleiben kann.”

 

Hier die Eckdaten zur Demonstration & Grüner Treffpunkt:

Wir treffen uns am 23. März um 11.30 Uhr am Stanhope Gate, W1K AF London bei unseren Grünen Bannern. Alle Infos zu Demo findet Ihr hier: https://www.peoples-vote.uk/march

Wir wollen alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem Umfeld von Bündnis90/Die Grünen gerne mit aktuellen Infos zur Demo versorgen. Melde Dich dazu gerne direkt hier an: dabeisein@gruene.de

 

Seid dabei und teilt den Aufruf der Grünen von England und Wales: www.facebook.com/events/618299681917200/

 

———–

Brief an alle Mitglieder von Bündnis90/Die Grünen

 

Brexit Showdown – Bitte helft mit: 2,5 Millionen Brit*innen wollen bleiben!

 

Liebe Freundinnen und Freunde,

das Drama um den Brexit spitzt sich zu. In nicht mal 2 Tagen haben über 2,6 Millionen Brit*innen eine offizielle Unterhaus-Petition für die Absage des Brexit unterschrieben. Zeitweise wollten so viele Menschen unterschreiben, dass der Server immer wieder zusammenbrach. An diesem Samstag wird in London eine riesige Großdemonstration für einen “People’s Vote” stattfinden.

Das ist ein unglaublich starkes Zeichen, dass unsere britischen Freundinnen und Freunde nicht länger zusehen wollen, wie die Brexiteers ihre Zukunft zerstören. Denn jetzt wird offenbar, wie sehr bei der ersten Brexit-Volksbefragung mit völlig falschen Argumenten gearbeitet wurde.

Die Unterzeichner*innen spüren es: Die nächsten Tage sind entscheidend für die Zukunft Großbritanniens und der Europäischen Union. Wenn ihre Kinder in 50 Jahren auf diese Tage zurückblicken, sollen sie nicht sagen müssen, dass ein heillos zerstrittenes und entscheidungsunfähiges Unterhaus und eine planlose Regierung ihre Zukunft verspielt hat. Nein, sie sollen sagen können: Im letzten Moment haben unsere Eltern und Großeltern das Heft wieder selbst in die Hand genommen!

Die EU-Staaten geben der britischen Regierung zwar mehr Zeit  – und das ist auch richtig so. Aber Großbritannien ist politisch blockiert. Die Irrungen und Wirrungen bleiben bestehen: Ein ungeregelter Austritt Großbritanniens aus der EU am 12. April, eine längere Verschiebung des Austritts ohne Klarheit, was die britische Regierung damit erreichen möchte, oder die Annahme des bestehenden Austrittvertrags im Unterhaus, mit dem Theresa May aber schon zweimal gescheitert ist. Wie man es dreht und wendet: Die Situation bleibt vertrackt und wird immer mehr zu einer Zumutung für die Britinnen und Briten, aber auch für die Bürgerinnen und Bürger in der EU. Die Zeit, einfach still abzuwarten, ist vorbei.

Je größer diese Petition wird, und je mehr Menschen in London morgen für ein Referendum über den Austrittsvertrag auf die Straße gehen, desto wahrscheinlicher ist, dass der schädliche Brexit noch abgewendet werden kann. Auf Einladung der britischen Grünen werden Terry Reintke und Sven Giegold mit einer kleinen Delegation von Grünen vor Ort in London sein. Damit wollen wir zeigen: Wir unterstützen Euch. Wir werden im Europaparlament und in Deutschland alles tun, damit Großbritannien in der EU bleiben kann, wenn die Menschen im Vereinigten Königreich das wollen.

Darum bitten wir Euch:

 

  • Ruft Eure Bekannten und Freund*innen in Großbritannien an, schickt Ihnen Nachrichten und schreibt, wie sehr Ihr Euch über die neue Dynamik gegen den Brexit freut!

 

Infos zur Massenpetition:

 

Informationen zur Demonstration in London:

 

Der Moment zu handeln ist da. Bitte helft dabei mit, dass unsere britischen Freundinnen und Freunde diese Chance bekommen. Für Großbritannien. Für Europa.

 

Mit hoffnungsvollen europäischen Grüßen,

 

Sven Giegold, Terry Reintke, Ska Keller

Rubrik: Demokratie & Lobby

Bitte teilen!