Sven Giegold
Mitglied der Grünen/EFA-Fraktion im Europaparlament

Sprecher Europagruppe Grüne

Macht mit: Morgiger Globaler Klimastreik zur UN-Klimakonferenz

Liebe Freundinnen und Freunde,

liebe Interessierte,

 

am Montag startet die UN-Klimakonferenz in Madrid. Staats- und Regierungschefs aus aller Welt werden die Details der Umsetzung des Pariser Klimaabkommens verhandeln. Doch Deutschland und die EU reisen mit leeren Händen nach Spanien. Deshalb rufen Fridays For Future andere Umweltorganisationen zum globalen Klimastreik am morgigen Freitag, den 29. November auf. In über 500 Städten haben vor allem junge Leute Aktionen geplant. Seid dabei und sendet ein lautes Signal nach Berlin und Brüssel:

 

Das Klimapäckchen der Bundesregierung ist nicht genug. Wir fordern entschlossene Maßnahmen, die uns endlich auf Kurs für die Einhaltung des Pariser Abkommens setzen. 

 

Unser Protest fußt dabei auf immer erdrückenderen wissenschaftlichen Erkenntnissen. Das Umweltprogramm der Vereinten Nationen hat diese Woche einen weiteren, in seiner Klarheit kaum zu überbietenden Bericht zur globalen Klimalücke vorgelegt. Demnach wird die globale Temperatur bis zum Ende des Jahrhundert im Schnitt um bis zu 3,9 Grad ansteigen.

Fast gleichzeitig veröffentlichte die Bundesregierung ihren zweiten Klimabericht, mit ähnlich erschreckenden Zahlen. Die durchschnittliche Lufttemperatur in Deutschland hat sich von 1881 bis 2018 bereits um 1,5 Grad erhöht – wir sind also bei uns schon an der von Wissenschaftlern akzeptierten Grenze der Erwärmung angekommen! Die daraus resultierenden Hitzewellen fordern jetzt schon jedes Jahr 6000 zusätzliche Todesfälle. An diesen wissenschaftlich fundierten Botschaften gibt es nichts zu rütteln – sie müssen uns aber anspornen, noch engagierter für den Klimaschutz einzutreten. 

 

Deshalb: Geht morgen auf die Straße! Unterstützt Fridays For Future und fordert ein echtes Klimapaket der Bundesregierung, das seinen Namen verdient. 

 

In Brüssel werden wir Grünen uns dafür einsetzen, dass die EU ihren Beitrag leistet. Das Europäische Parlament wird heute, wie so viele Städte, Gemeinden, Regionen und Länder vor ihm, den Klimanotstand ausrufen. Um die nötigen konkreten Gesetze aber durchzusetzen, benötigen wir eure Unterstützung.

 

Macht mit! Geht morgen auf die Straße für Klimaschutz. 

 

Mit europäischen grünen Grüßen

Sven Giegold

Konkrete Informationen zu Streiks und Aktionen in Eurer Stadt findet ihr hier: https://fridaysforfuture.de/neustartklima/