DIE GRÜNEN | EFA im Europäischen Parlament Sven Giegold Am 25. Mai:Grün für ein besseres Europa

Petition für humane Flüchtlingspolitik erreicht 100.000


Die Petition “Erst stirbt das Recht, dann der Mensch” hat inzwischen 100.000 Unterschriften erreicht. Damit ist unser Aufruf die wohl seit langem die größte Petition, die sich direkt an die Kirchenleitungen wendet. Die Petition fordert von den Regierungen der EU, sich bei der Flüchtlingspolitik an Humanität und Ordnung zu orientieren, statt Abschottung zu betreiben. Von unseren Kirchen verlangen wir sich mutiger, klarer und unmissverständlich zu äußern. Die Petition wurde von den drei Mitgliedern des Präsidiums des Evangelischen Kirchentags Beatrice von Weizsäcker, Ansgar Gilster und mir initiiert.

Inzwischen haben auch zahlreiche Prominente den Text unterschrieben, darunter die Kirchenleitenden Kurschus, Rekowski und Junkermann sowie Gesine Schwan, Norbert Blüm, Ernst-Ulrich von Weizsäcker.

Anneli Keil (bekannte Gesundheitswissenschaftlerin), Prof. Peter Hennicke, ehem. Präsident des Wuppertal-Instituts und der Politikwissenschaftler Prof. Ulrich Mückenberger.

Am 29. August wird der Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm mit uns das Anliegen der Petition in einer öffentlichen Video-Konferenz diskutieren. Schon über 450 Personen haben sich dazu angemeldet, um selbst direkt mit dem Ratsvorsitzenden zu diskutieren. Eine solch direkte Beteiligung gab es innerhalb der evangelischen Kirche noch nie. Auch Du und Sie können sich anmelden. Hier:

https://attendee.gotowebinar.com/register/9067345131993648898

 

Sie finden unsere Petition hier. Wir freuen uns über weitere Unterschriften:

https://www.change.org/fluechtlingspolitik