Sven Giegold
Mitglied der Grünen/EFA-Fraktion im Europaparlament

Sprecher Europagruppe Grüne
„Kommt, wir bauen das neue Europa!“

Petition: Stoppt den Angriff auf die Zivilgesellschaft! Deutsche Umwelthilfe soll kaltgestellt werden

Hier direkt die Petition unterschreiben: https://www.change.org/umwelthilfe

 

Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Interessierte,

 

solche Angriffe auf die Zivilgesellschaft kennt man in der EU bisher nur aus Ungarn oder Polen: Die CDU geht jetzt massiv gegen die Deutsche Umwelthilfe vor. Der CDU-Parteitag hat im Dezember beschlossen, dass sie eine Streichung der öffentlichen Mittel für die Umwelthilfe erreichen will. Außerdem will die CDU dem Verein die Gemeinnützigkeit und ihr Klagerecht aberkennen. Klar ist: Die CDU will eine NGO, die sich mutig mit der Autolobby anlegt, mundtot machen.

 

Die CDU geht eindeutig zu weit: In Deutschland entscheiden aus guten Gründen die Finanzämter über die Gemeinnützigkeit von Vereinen. Nicht die Parteien! Auch gegen Attac wurde eine ähnliche Strategie gefahren. Man muss nicht alle Methoden der Umwelthilfe unterstützen, aber wir müssen uns gegen diese Versuche die kritische Zivilgesellschaft kaltzustellen wehren!

 

Die Deutsche Umwelthilfe setzt das Recht auf saubere Luft dort durch, wo die Politik versagt. Seit 13 Jahren hat die Umwelthilfe zahlreiche einzelne Gerichtsverfahren zur Luftreinhaltung gewonnen! Das Ziel der CDU ist durchsichtig: Für die Autolobby will sie eine kritische NGO handlungsunfähig machen. Das dürfen wir nicht hinnehmen!

 

Bitte unterschreibt diesen Appell an die CDU und Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer: https://www.change.org/umwelthilfe

 

Es ist nicht die Aufgabe von Parteien, über die Gemeinnützigkeit von Verein zu urteilen! Vielmehr brauchen wir endlich sichere gesetzliche Rahmenbedingungen für das politische Engagement von gemeinnützigen Organisationen.

 

Mit entschlossenen europäischen Grüßen

Sven Giegold