Sven Giegold
Mitglied der Grünen/EFA-Fraktion im Europaparlament

Sprecher Europagruppe Grüne
„Kommt, wir bauen das neue Europa!“

Sven Giegold im ARD Monitor zum Immobilienregister: “Die Bundesregierung muss sich entscheiden, ob sie denn nun kriminelles Geld bekämpfen will oder Deutschland weiter als Fluchtburg für Schwarzgeld erhalten möchte.”

Zur Blockade der Bundesregierung bei der Einführung eines Immobilienregisters für den Kampf gegen Steuerflucht und Schwarzgeld sagte Sven Giegold am 12.10.2017 in der ARD Sendung “Monitor”:

„Das Argument der Bundesregierung ist vorgeschoben. Es ist klar: Die Bundesregierung möchte keine nationalen Immobilienregister. Und auch gerade nicht in Deutschland. Und jetzt ist es deshalb nicht besonders glaubwürdig, daher nach einer Kosten-Folgen-Abschätzung zu rufen. Vielmehr muss die Bundesregierung sich entscheiden, ob sie denn nun kriminelles Geld bekämpfen will oder Deutschland weiter als Fluchtburg für Schwarzgeld erhalten möchte.“

Der gesamte Bericht kann hier nachgehört werden: http://www1.wdr.de/daserste/monitor/sendungen/deutschlands-immobilienmarkt-geldwaesche-100.html

Rubrik: Wirtschaft & Währung

Bitte teilen!