DIE GRÜNEN | EFA im Europäischen Parlament Sven Giegold Am 25. Mai:Grün für ein besseres Europa

CDU/CSU & FDP schützen exzessive Gebühren der Fondgesellschaften


Am Mittwoch den 3. Juni hat das Europaparlament über meinn Bericht zu Investmentfonds abgestimmt. Mit 351 gegen 335 Stimmen hat eine Mehrheit von konservativen und liberalen Abgeordneten ein Ende des Missbrauchs von ertragsbezogenen Fondsgebühren verhindert. Diese undurchsichtigen Gebühren kommen regelmäßig nur den Firmen zugute, während sie die Rendite der Anleger schmerzhaft reduzieren. Sie schaffen keinen Mehrwert und sind darum nichts anderes als dreiste Abzocke auf Kosten der Investoren. Ein Großteil der Abgeordneten von CDU/CSU und FDP haben damit gegen Anlegerschutz und ein Ende dieser Gier nach exzessiven Gebühren gestimmt.

Weitere Informationen und Kommentare von mir gibt es hier.

Name des Dossiers:

Vorschlag für eine Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Rates zur Änderung der Richtlinie 2009/65/EWG des Rates zur Koordinierung der Rechts- und Verwaltungsvorschriften betreffend bestimmte Organismen für gemeinsame Anlagen in Wertpapieren (OGAW) im Hinblick auf die Aufgaben der Verwahrstelle, die Vergütungspolitik und Sanktionen
(COM(2012)0350 – C7-0178/2012 – 2012/0168(COD))

 

Entscheidender Artikel:

 Artikel 90 werden folgende Absätze angefügt:

„In den Rechtsvorschriften, den Vertragsbedingungen des Fonds oder in der Satzung einer Investmentgesellschaft ist vorgesehen, dass die Vergütung und Ausgaben mit einem soliden und wirksamen Risikomanagement vereinbar und diesem förderlich sind und nicht zu einer Übernahme von Risiken ermutigen, die nicht mit dem Risikoprofil des OGAW oder der Geschäftsstrategie sowie mit den Zielen, Werten und Interessen des OGAW und dessen Anlegern vereinbar sind.

Der variable Bestandteil ändert sich nur im Verhältnis zur Größe des Fonds oder zum Wert der verwalteten Vermögenswerte, es sei denn, der OGAW wird ausschließlich an professionelle Kunden im Sinne von Artikel 4 Absatz 1 Ziffer 11 der Richtlinie 2004/39/EG vertrieben.

Alle anderen variablen Komponenten müssen folgende Kriterien erfüllen:

  1. sie müssen auf der Grundlage eines angemessenen Referenzwerts berechnet werden, der das Portfolio des OGAW so weit wie möglich wiedergibt;
  2. der Referenzzeitraum muss mindestens ein Jahr betragen;
  3. sie müssen die Leistung im Vergleich zum Referenzwert symmetrisch widerspiegeln; dementsprechend muss die zusätzliche Vergütung für die Überschreitung des Refezenzwerts der Höhe der Abzüge im Falle einer Unterschreitung entsprechen;
  4. die Informationen zu den Modalitäten der Berechnung der variablen Komponenten müssen den Anlegern im Prospekt und in den wesentlichen Informationen für die Anleger in prägnanter und allgemein verständlicher Form zur Verfügung gestellt werden, wobei aus ihnen hervorgehen muss, wie die variable Komponente durch eine gute oder mangelhafte Leistung symmetrisch beeinflusst und wie sie berechnet wird; zudem müssen sie realistische Beispiele für die absoluten Beträge enthalten, die innerhalb eines Jahres akkumuliert werden.

Die Kommission erlässt delegierte Rechtsakte nach Artikel 112 in Bezug auf Maßnahmen zur genauen Bestimmung der Anforderungen für Referenzportfolios und Referenzindizes, die hinreichend vergleichbar mit OGAW sind, sowie in Bezug auf die Haltedauer und die symmetrischen Auswirkungen guter oder mangelhafter Leistungen.

Neben solch einer anteiligen Vergütung und anderen variablen Vergütungsformen sollte der Fonds durch die Verwaltungsgesellschaft ausschließlich mit Kosten belastet werden, die unmittelbar mit der Erhaltung und dem Schutz der Anlagen im Zusammenhang stehen.“

 

Hintergrund:

Mite der Ausnahme von Martin KASTLERAndreas SCHWAB und Werner LANGEN (Enthaltung), haben alle Abgeordneten der CDU/CSU gegen den Anlegerschutz gestimmt. Bei der FDP hat nur Wolf KLINZ sich der lobbygetriebenen Parteilinie widersetzt.

Name
Group
Vote
Loyal / Rebel to political group
Udo BULLMANN S&D Didn’t vote
Ismail ERTUG S&D Loyal
Knut FLECKENSTEIN S&D Loyal
Evelyne GEBHARDT S&D Loyal
Jens GEIER S&D Loyal
Norbert GLANTE S&D Loyal
Matthias GROOTE S&D Loyal
Jutta HAUG S&D Loyal
Petra KAMMEREVERT S&D Loyal
Constanze Angela KREHL S&D Loyal
Wolfgang KREISSL-DÖRFLER S&D Loyal
Bernd LANGE S&D Loyal
Jo LEINEN S&D Loyal
Norbert NEUSER S&D Loyal
Bernhard RAPKAY S&D Loyal
Ulrike RODUST S&D Loyal
Dagmar ROTH-BEHRENDT S&D Loyal
Martin SCHULZ S&D Didn’t vote
Peter SIMON S&D Loyal
Birgit SIPPEL S&D Loyal
Jutta STEINRUCK S&D Didn’t vote
Barbara WEILER S&D Loyal
Kerstin WESTPHAL S&D Loyal
Burkhard BALZ EPP Loyal
Elmar BROK EPP Loyal
Reimer BÖGE EPP Loyal
Daniel CASPARY EPP Loyal
Birgit COLLIN-LANGEN EPP Loyal
Albert DESS EPP Loyal
Christian EHLER EPP Loyal
Markus FERBER EPP Loyal
Karl-Heinz FLORENZ EPP Loyal
Michael GAHLER EPP Loyal
Ingeborg GRÄSSLE EPP Loyal
Monika HOHLMEIER EPP Loyal
Peter JAHR EPP Loyal
Elisabeth JEGGLE EPP Loyal
Martin KASTLER EPP Rebel
Christa KLASS EPP Loyal
Dieter-Lebrecht KOCH EPP Loyal
Werner KUHN EPP Loyal
Werner LANGEN EPP Rebel
Klaus-Heiner LEHNE EPP Loyal
Peter LIESE EPP Loyal
Thomas MANN EPP Loyal
Hans-Peter MAYER EPP Loyal
Angelika NIEBLER EPP Loyal
Doris PACK EPP Loyal
Markus PIEPER EPP Loyal
Bernd POSSELT EPP Loyal
Hans-Gert PÖTTERING EPP Loyal
Godelieve QUISTHOUDT-ROWOHL EPP Loyal
Herbert REUL EPP Loyal
Horst SCHNELLHARDT EPP Loyal
Birgit SCHNIEBER-JASTRAM EPP Didn’t vote
Andreas SCHWAB EPP Rebel
Renate SOMMER EPP Didn’t vote
Thomas ULMER EPP Loyal
Sabine VERHEYEN EPP Loyal
Axel VOSS EPP Loyal
Manfred WEBER EPP Loyal
Anja WEISGERBER EPP Loyal
Rainer WIELAND EPP Rebel
Hermann WINKLER EPP Loyal
Joachim ZELLER EPP Loyal
Alexander ALVARO ALDE/ADLE Didn’t vote
Jorgo CHATZIMARKAKIS ALDE/ADLE Loyal
Jürgen CREUTZMANN ALDE/ADLE Didn’t vote
Nadja HIRSCH ALDE/ADLE Loyal
Wolf KLINZ ALDE/ADLE Rebel
Silvana KOCH-MEHRIN ALDE/ADLE Loyal
Holger KRAHMER ALDE/ADLE Loyal
Alexander Graf LAMBSDORFF ALDE/ADLE Loyal
Gesine MEISSNER ALDE/ADLE Loyal
Britta REIMERS ALDE/ADLE Loyal
Alexandra THEIN ALDE/ADLE Loyal
Michael THEURER ALDE/ADLE Loyal
Jan Philipp ALBRECHT Greens/EFA Loyal
Franziska Katharina BRANTNER Greens/EFA Loyal
Reinhard BÜTIKOFER Greens/EFA Didn’t vote
Michael CRAMER Greens/EFA Loyal
Sven GIEGOLD Greens/EFA Loyal
Rebecca HARMS Greens/EFA Loyal
Gerald HÄFNER Greens/EFA Loyal
Martin HÄUSLING Greens/EFA Loyal
Franziska KELLER Greens/EFA Loyal
Barbara LOCHBIHLER Greens/EFA Loyal
Heide RÜHLE Greens/EFA Didn’t vote
Elisabeth SCHROEDTER Greens/EFA Loyal
Werner SCHULZ Greens/EFA Loyal
Helga TRÜPEL Greens/EFA Loyal
Lothar BISKY GUE-NGL Loyal
Cornelia ERNST GUE-NGL Loyal
Thomas HÄNDEL GUE-NGL Loyal
Jürgen KLUTE GUE-NGL Loyal
Sabine LÖSING GUE-NGL Loyal
Helmut SCHOLZ GUE-NGL Loyal
Sabine WILS GUE-NGL Loyal
Gabriele ZIMMER GUE-NGL Loyal
[Quelle:]
http://www.votewatch.eu/en/laws-regulations-and-administrative-provisions-relating-to-undertakings-for-collective-investment-in.html#/##vote-tabs-list-1