Sven Giegold
Mitglied der Grünen/EFA-Fraktion im Europaparlament

Sprecher Europagruppe Grüne

Danke für 16.221 Euro Spenden – und über 2300 Mails an die Diakonie!

Liebe Teilnehmende des Gebets für Lesbos & Lipa,

liebe Schwestern und Brüder,

mit soviel Unterstützung haben wir nicht gerechnet: Die Kollekte unseres Gottesdienstes für Lesbos & Lipa hat bislang 16.221 Euro erbracht! Das ist eine großartige Unterstützung für den Fonds Familienzusammenführung der Diakonie – und hilft, dass durch Krieg und Flucht getrennte Familien sich wiedersehen und zusammenleben können.

Wir hoffen sehr, dass noch weitere Spenden eingehen! Und sich auch unser Aufruf weiter verbreitet und weiter unterstützende E-Mails an die Diakonie gehen. Wir haben gehört, dass schon über 2300 Mails beim Diakonie-Vorstand eingegangen sind und jetzt aufmerksam gelesen werden. Danke für diesen deutlichen Zuspruch! Das zeigt, wie viele Menschen sich wünschen, dass dieses wichtige Projekt angemessen mit Mitteln ausgestattet wird und die Diakonie auch weiterhin viele Familien zusammenführt.
Eine Briefvorlage, alle Informationen und die Aufzeichnung vom Gottesdienst findet ihr hier: https://spiritandsoul.org/aschermittwoch/

Wenn ihr jetzt mit Eurer Spende zur Kollekte des Gottesdiensts beitragen wollt, klickt hier: https://hilfe.diakonie.de/spenden-fuer-fluechtlingsfamilien 

Den kompletten Gottesdienst gibt es zum Anschauen und auch das gesamte Gespräch mit Christoph Riedl von der Diakonie Österreich über seinen Besuch auf Lesbos ebenso hier: www.spiritandsoul.org/aschermittwoch.

Ganz viele von Euch haben auch uns nach dem Gottesdienst geschrieben. Weil wir diesen Gottesdienst in Gemeinschaft gefeiert haben, möchten wir auch diese guten Worte und den Dank mit euch teilen. Hier eine kleine Auswahl:

“Danke für das wunderbare Aschermittwochgebet mit diesem lebenswichtigen Thema in inklusiver Sprache! Besonders berührt hat mich das Gebet der jungen Frau aus Lesbos.” 
“Der Gottesdienst hat mich sehr berührt, gestärkt und motiviert, mich weiter einzusetzen für eine gerechtere, humane und empathische Welt im Geiste Jesu.”
“Ich war sehr bewegt, erschüttert und berührt, und auch ermutigt. Ihr habt es geschafft, zu informieren, ohne eine moralische Keule zu schwingen, ohne mit Bildern von betroffenen Menschen Stimmungen zu erzeugen, differenziert und klug. Das war echt groß! Ihr habt aufgezeigt, dass es keine einfachen Lösungen gibt und trotzdem vermittelt, dass es möglich ist, bei aller empfundenen Ohnmacht, die ja auch rübergekommen ist, etwas zu tun. More than words. Ihr habt den menschenfreundlichen Gott verkündigt und mir ganz persönlich das Gefühl gegeben, dass es genau diese Art Christsein ist, zu dem ich mich gern bekennen mag.”
“Ich bin so glücklich gestern beim politischen Nachtgebet dabei gewesen zu sein. Es hat mir so viel gegeben – Informationen, ein Gefühl von Gemeinschaft und all mein Schreien über die Ungerechtigkeit vor Gott zu bringen.”

Es freut uns sehr, von euren Gedanken und Gefühlen zum Gottesdienst zu hören! Danke für all eure Unterstützung! Wir sind nun sehr gespannt, wie die Diakonie auf unseren Appell reagieren wird. Zudem arbeiten wir – wie im Nachtgebet angeregt – an einer öffentlichen E-Mail-Aktion an den Bundestag.

Bleibt behütet und danke für Eure Unterstützung!

Mit herzlichen Grüßen

Eure Gruppe “Politisches Nachtgebet”

Lioba Diez, Christina Biere, Ansgar Gilster und Sven Giegold