DIE GRÜNEN | EFA im Europäischen Parlament Sven Giegold Am 25. Mai:Grün für ein besseres Europa

Europe Calling: “Gleiche Rechte für Sinti und Roma! – Was will Romeo Franz im Europaparlament?” – 2. Juli 2018, 18:00 – 19:30 Uhr


Hier findet sich die Aufzeichnung dieser Ausgabe von Europe Calling:

 

 

Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Interessierte,

 

Sinti und Roma stoßen in Europa und Deutschland immer noch auf Ablehnung und werden in vielen Lebensbereichen systematisch diskriminiert. Ihr Alltag ist geprägt von Ressentiments, Ausgrenzung, Vorurteilen und Gewalt. Viele Sinti und Roma verheimlichen deshalb ihre Zugehörigkeit. Antizyganismus ist eine besonders tabuisierte Form des Rassismus.

Deswegen ist es ein ganz besonderer Moment, dass mit Romeo Franz erstmals ein deutscher Sinti oder Roma in ein Parlament einzieht. Noch nie gab es in der Bundesrepublik einen Bundestags- oder Landtagsabgeordneten, geschweige denn einen Europaabgeordneten mit “Romno”-Hintergrund. Bündnis 90/Die Grünen schicken mit Romeo Franz nun einen Sinto ins Europaparlament, der sich seit 20 Jahren u.a. als geschäftsführender Direktor der Hildegard-Lagrenne-Stiftung für die Rechte von Sinti und Roma einsetzt.

Deshalb wollen wir in der nächsten Ausgabe von “Europe Calling” am kommenden Montag, den 2. Juli von 18:00 bis 19:30 Uhr mit Romeo Franz (MdEP) und Barbara Lochbihler, der menschenrechtspolitischen Sprecherin der Grünen/EFA-Fraktion im Europäischen Parlament, über die Situation der Roma und Sinti in Europa sprechen und diskutieren, wie das Europaparlament helfen kann, diese Diskriminierung endlich zu beenden.

Das interaktive Online-Format von Europe Calling erlaubt es allen Teilnehmenden, Fragen zu stellen und mitzudiskutieren. Die Diskussion ist offen für alle Interessierte.

 

Hier zur Diskussion anmelden (technisch notwendig; siehe Anleitung unten):

https://attendee.gotowebinar.com/register/4889063506987935491

 

Ich würde mich sehr freuen, mit Euch zu diskutieren. Ebenso freue ich mich über Weiterverbreitung dieser Einladung an mögliche weitere Interessierte.

 

Mit europäischen grünen Grüßen

Sven Giegold

 

——-

 

So geht Europe Calling:

 

Zur Teilnahme an Europe Calling müsst Ihr/müssen Sie nirgendwo hinkommen, Ihr könnt/Sie können vom heimischen Sofa aus die Diskussion verfolgen und selbst mitreden!

 

Europäische Diskussionen erreichen viele Menschen kaum, obwohl sie uns alle betreffen. Über meine Europe Calling-Online-Veranstaltungen können Sie direkt mit den Verantwortlichen für europäische Politik sprechen. Sie sehen die Diskussionsteilnehmer in einem Video-Fenster und können ihnen zuhören. Sie können selbst mitdiskutieren per Chat oder Mikrofon. Das alles geht einfach vom Computer, Mobiltelefon oder Festnetz. So kommt europäische Politik ohne Reiserei direkt zu Ihnen – fast wie bei einer Podiumsdiskussion vor Ort! Über diese Webinare zu aktuellen europäischen Themen können mehrere hundert Gäste dabei sein.

 

Jetzt zum Webinar anmelden (technisch notwendig):

https://attendee.gotowebinar.com/register/4889063506987935491

 

Und so geht’s: Vorab über diesen Link zum Webinar anmelden, dem per Mail versandten Bestätigungslink folgen und dann zum Startzeitpunkt der Diskussion einwählen. All das ist einfach und selbsterklärend: Auf dem Bildschirm werden die/der Sprecher*in oder eine Präsentation angezeigt. Über den Chat können Wortbeiträge angemeldet oder auch direkt geschrieben werden. Alternativ zum Computer kann man auch am Telefon einfach nur zuhören. Und ich als Moderator leite durch Vortrag und Diskussion.

 

Technische Probleme? Mein Mitarbeiter im Düsseldorfer Büro, Maximilian Fries, steht vorab und während der Diskussion für Nachfragen zur Verfügung: +49 (0) 211 936530-11 / maximilian.fries@gruene-europa.de