Sven Giegold
Mitglied der Grünen/EFA-Fraktion im Europaparlament

Sprecher Europagruppe Grüne

Protest gegen Bayer-Monsanto-Zusammenschluss muss in Sicht- und Hörweite möglich sein!

Sven Giegold, Sprecher von Bündnis 90/Die Grünen im Europäischen Parlament, kritisiert die Entscheidung in Bonn, die Demonstration gegen Bayer nicht vor dem Gebäude der Hauptversammlung stattfinden zu lassen.

“Die Proteste müssen in Sicht- und Hörweite der Aktionäre stattfinden können. Gerade Bonn als Stadt internationaler Institutionen muss auch eine liberale Stadt sein, die friedlichen Protest zulässt und die demokratischen Rechte der Kritiker sichert. Polizei und Genehmigungsbehörden müssen die Ausübung demokratischer Rechte ermöglichen, statt dem Bayer-Konzern eine ruhige Tagung zu garantieren. Das World Conference Center wird zur Sicherheitszone gegen die Kritik an den rabiaten Saatgutmethoden, die mit der Aufnahme von Monsanto als Geschäftsmodell verankert werden.”

 

Hinweis: Renate Künast wird auf der Kundgebung sprechen. Die Demonstranten sind gegen die Entscheidung der Auslagerung vor Gericht gezogen.

http://www.ksta.de/region/leverkusen/stadt-leverkusen/bayer-aktionaerstreffen-in-bonn-demonstranten-klagen-gegen-auflage-der-polizei-26759092

Rubrik: Mein Europa

Bitte teilen!