Sven Giegold
Mitglied der Grünen/EFA-Fraktion im Europaparlament

Sprecher Europagruppe Grüne
„Kommt, wir bauen das neue Europa!“

Wahl in Frankreich: 21% für Le Pen sind auch Resultat deutscher Dominanz in Europa

Zum Ergebnis der ersten Runde der französischen Präsidentschaftswahlen sagt der Sprecher von Bündnis90/Die Grünen im Europäischen Parlament, Sven Giegold:

 

“Jetzt gibt es kein Pardon mehr, die volle Unterstützung in der zweiten Runde gilt Macron. Weil es um Europa als Ganzes geht, sind Differenzen mit Macron in Einzelfragen nachrangig. Der hohe Zuspruch für Le Pen muss auch uns zu denken geben: Wir dürfen nicht länger verschweigen, dass die deutsche Dominanz in der EU den Europafrust in vielen Ländern fördert. 21 Prozent für Le Pen sind auch ein Resultat der deutschen Schulmeisterei in Europa. Wir sind es in Deutschland unseren französischen Partnern schuldig, gründlich zu diskutieren, wenn fast alle Kandidaten ihr Unwohlsein über die deutsche Rolle in Europa äußern. Damit Europa zusammen gehalten wird, muss die deutsche EU-Politik solidarischer werden.

Es ist großartig, wie viele französische Fahnen bei den ‘Pulse of Europe’-Veranstaltungen an diesem Wochenende zu sehen waren. Die ‘Pulse of Europe’-Bewegung hat geholfen, den Aufstieg der Rechtspopulisten zu bremsen.”

Rubrik: Mein Europa

Bitte teilen!