Sven Giegold
Spitzenkandidat von Bündnis 90 / Die Grünen für die Europawahl

Sprecher der Europagruppe Grüne
„Kommt, wir bauen das neue Europa!“

Wanderung im Hochsauerland – man sieht den Wald vor lauter Weihnachtsbäumen nicht

Gestern hatten wir eine wunderschöne Wanderung im Hochsauerland. Gemeinsam mit der grünen Landtagsabgeordneten Dagmar Hanses vielen Aktiven aus dem Hochsauerlandkreis und weiteren Freundinnen und Freunden sind wir bei traumhaften Wetter von Bestwig nach Olsberg gelaufen. Am Anfang begleiteten uns engagierte Bürgerinnen und Bürger aus Bestwig, die sich gegen die immer weiter um sich greifenden Weihnachtsbaumplantagen in der Region zur Wehr setzen.

 

Hintergrund sind die großen vom Sturm Kyrill vernichteten Waldflächen, von denen nun viele leider nicht nachhaltig wieder aufgeforstet wurden, sondern mit schnell wachsenden Weihnachtsbaum-Plantagen belegt wurden. Die AnwohnerInnen klagen über ausufernden Pestizid- und Spritzmitteleinsatz in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft. In Bestwig hat sich nun eine Bürgerinitiative zusammengefunden, um dagegen anzugehen. Ich unterstütze das nachdrücklich und wünschen den Beteiligten viel Erfolg! Gemeinsam mit dem grünen Kreisverband und Dagmar werden wir an der Sache dranbleiben. Ziel muss sein, neben einer maßvollen und vor allem ökologisch unbedenklichenProduktion von Weihnachtsbäumen ohne Pestizideinsatz die nachhaltige Aufforstung der zerstörten Waldflächen nicht aus den Augen zu verlieren und wieder echte Forstwirtschaft statt industriellen Plantagenkultur zu betreiben.

Im weiteren Verlauf der Wanderung haben wir uns zudem mit dem wirtschaftlichen Potential von nachhaltigem, sanften Tourismus für die Region beschäftigt. Unsere Route hat netterweise Jörg Pahl, staatlicher Ranger auf der Sauerländer Waldroute, erarbeitet und uns auf der Tour begleitet. Ranger Jörg hat uns auch auf die Aktion Waldnasen aufmerksam gemacht (www.waldnasen.de).

Weitere Fotos findet Ihr auf meiner Facebook-Seite und hier.