Sven Giegold
Mitglied der Grünen/EFA-Fraktion im Europaparlament

Sprecher Europagruppe Grüne

Wer stimmte wie im Europaparlament? Warnung vor komplexen Finanzprodukten

Name des Dossiers: Verordnung über Basisinformationsblätter für Anlageprodukte (Pervenche Berès)

Tag der Abstimmung: 20.11.2013

Hintergrund und Kommentar:

Das Europaparlament hat mit einer breiten Mehrheit seine Position über die Verordnung zu Basisinformationsblättern für Anlageprodukte (PRIPS, Berès-Bericht) verabschiedet. Ziel der Verordnung ist ein EU-weiter rechtlicher Rahmen für Dokumente, die KleinanlegerInnen Informationen zu Finanzprodukten bereitstellen. Sie gelten insbesondere für Investmentfonds, Zertifikate, Kapitallebensversicherungen, private Rentenversicherungen und Unternehmensanleihen. Auch der Rat hat bereits seine Position verabschiedet, so dass die Trilogverhandlungen zügig beginnen können. Zahlreiche lobbygetriebene Änderungsanträge wurden mit der Mehrheit von Sozialisten, Liberalen, Grünen, Linken und einem Teil der Konservativen/Christdemokraten (vor allem Frankreich, Niederlande) abgelehnt. Auch die deutschen Liberalen stimmten gegen die meisten fragwürdigen Änderungsanträge. Die CDU/CSU stimmte in der Regel aus der Sicht des Verbraucherschutzes für die Schwächung des PRIPS-Vorschlags. Bei den namentlichen Abstimmungen war die Abstimmung zu komplexen Finanzprodukten besonders interessant.

Abstimmungsergebnis zum Hinweis auf Komplexität (Artikel 8a, RCV 1/6)

Das Europaparlament hat mit einer klaren Mehrheit einen Warnhinweis für Komplexität bei Anlageprodukten verabschiedet. Der Warnhinweis ist Teil des Informationsdokuments und soll auf komplexe Produkte hinweisen, die auch KleinanlegerInnen viel zu oft angeboten werden. Das beschränkt die Auswahlmöglichkeiten für Anleger nicht. Wer die komplexen Produkte bevorzugt, kann sein Geld weiterhin so anlegen. Die Mehrheit für diesen Hinweis setzte sich aus Sozialdemokraten, Liberalen, Grünen und der Linksfraktion zusammen. Von den anwesenden Abgeordneten der deutschen Konservativen stimmte nur Albert Dess gegen die Parteilinie und unterstützte den Verbraucherschutz. Von den deutschen Liberalen unterstützten Jorgo Chatzimarkakis, Silvana Koch-Merin und Michael Theurer den Warnhinweis und hatten somit den Mut, sich gegen die Linie der FDP zu stellen. Bei den Konservativen unterstützten die niederländische und die französische Delegation eine fortschrittliche und konsumentenfreundliche Parlamentsposition.

Group
For
Against
Abstentions
Total
members
ALDE/ADLE6614085
ECR053056
EFD321133
EPP402010274
Greens/EFA510158
GUE-NGL290235
NI109931
S&D17600194

– Quelle: http://www.votewatch.eu/en/key-information-documents-for-investment-products-draft-legislative-resolution-amendments-by-the-com-6.html#/%23%23vote-tabs-list-1##vote-tabs-list-2

 

Name
Group
Vote
Udo BULLMANNS&D
Ismail ERTUGS&D
Knut FLECKENSTEINS&D
Evelyne GEBHARDTS&D
Jens GEIERS&D
Norbert GLANTES&D
Matthias GROOTES&D
Jutta HAUGS&D
Petra KAMMEREVERTS&D
Constanze Angela KREHLS&D
Wolfgang KREISSL-DÖRFLERS&D
Bernd LANGES&D
Jo LEINENS&D
Norbert NEUSERS&D
Bernhard RAPKAYS&D
Ulrike RODUSTS&D
Dagmar ROTH-BEHRENDTS&D
Martin SCHULZS&D
Peter SIMONS&D
Birgit SIPPELS&D
Jutta STEINRUCKS&D
Barbara WEILERS&D
Kerstin WESTPHALS&D
Burkhard BALZEPP
Elmar BROKEPP
Reimer BÖGEEPP
Daniel CASPARYEPP
Birgit COLLIN-LANGENEPP
Albert DESSEPP
Christian EHLEREPP
Markus FERBEREPP
Karl-Heinz FLORENZEPP
Michael GAHLEREPP
Ingeborg GRÄSSLEEPP
Monika HOHLMEIEREPP
Peter JAHREPP
Elisabeth JEGGLEEPP
Martin KASTLEREPP
Christa KLASSEPP
Dieter-Lebrecht KOCHEPP
Werner KUHNEPP
Werner LANGENEPP
Klaus-Heiner LEHNEEPP
Peter LIESEEPP
Thomas MANNEPP
Hans-Peter MAYEREPP
Angelika NIEBLEREPP
Doris PACKEPP
Markus PIEPEREPP
Bernd POSSELTEPP
Hans-Gert PÖTTERINGEPP
Godelieve QUISTHOUDT-ROWOHLEPP
Herbert REULEPP
Horst SCHNELLHARDTEPP
Birgit SCHNIEBER-JASTRAMEPP
Andreas SCHWABEPP
Renate SOMMEREPP
Gabriele STAUNEREPP
Thomas ULMEREPP
Sabine VERHEYENEPP
Axel VOSSEPP
Manfred WEBEREPP
Rainer WIELANDEPP
Hermann WINKLEREPP
Joachim ZELLEREPP
Alexander ALVAROALDE/ADLE
Jorgo CHATZIMARKAKISALDE/ADLE
Jürgen CREUTZMANNALDE/ADLE
Nadja HIRSCHALDE/ADLE
Wolf KLINZALDE/ADLE
Silvana KOCH-MEHRINALDE/ADLE
Holger KRAHMERALDE/ADLE
Alexander Graf LAMBSDORFFALDE/ADLE
Gesine MEISSNERALDE/ADLE
Britta REIMERSALDE/ADLE
Alexandra THEINALDE/ADLE
Michael THEURERALDE/ADLE
Jan Philipp ALBRECHTGreens/EFA
Hiltrud BREYERGreens/EFA
Reinhard BÜTIKOFERGreens/EFA
Michael CRAMERGreens/EFA
Sven GIEGOLDGreens/EFA
Rebecca HARMSGreens/EFA
Gerald HÄFNERGreens/EFA
Martin HÄUSLINGGreens/EFA
Franziska KELLERGreens/EFA
Barbara LOCHBIHLERGreens/EFA
Heide RÜHLEGreens/EFA
Elisabeth SCHROEDTERGreens/EFA
Werner SCHULZGreens/EFA
Helga TRÜPELGreens/EFA
Cornelia ERNSTGUE-NGL
Thomas HÄNDELGUE-NGL
Jürgen KLUTEGUE-NGL
Sabine LÖSINGGUE-NGL
Martina MICHELSGUE-NGL
Helmut SCHOLZGUE-NGL
Sabine WILSGUE-NGL
Gabriele ZIMMERGUE-NGL

– Quelle: http://www.votewatch.eu/en/key-information-documents-for-investment-products-draft-legislative-resolution-amendments-by-the-com-6.html#/%23%23vote-tabs-list-1